Abschluss einer Kfz-Teilkasko - Worauf muss man achten?

TeilkaskoversicherungWenn Sie sich für eine solcher Versicherung entschieden haben, dürfen Sie einige Faktoren nicht vernachlässigen. Es ist sehr sinnvoll, sich im Internet über verschiedene Anbieter zu informieren. Hierfür existieren einige Seiten, die nach einmaliger Dateneingabe einen Vergleich durchführen und Ihnen das Endergebnis sofort präsentieren. So können Sie sich eine Versicherung aussuchen, die zu Ihren Preisvorstellungen passt.

 

Wichtig ist aber auch die Selbstbeteiligung!

Diese sollten Sie bewusst auswählen und gründlich abwägen, um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis nutzen zu können. Es besteht keine Pflicht zur Selbstbeteiligungjedoch reduziert sie den jährlichen Versicherungsbeitrag. Meistens kann man sich zwischen Beträgen von 150 Euro bis 1000 Euro entscheiden. Welche Höhe für Sie in Frage kommt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Die Summen, welche von der Teilkaskoversicherung gewährt werden, werden entscheidend vom Alter des Wagens beeinflusst. Bei sehr alten Autos kann sie somit niedriger ausfallen wie bei einem Neuwagen. In Deutschland bestehen zu einem großen Prozentsatz Teilkaskoversicherungen für Autos, die einen Wert über 4000 Euro haben. Sinkt der finanzielle Betrag für das Fahrzeug unter diese Grenze, bleiben die Besitzer oft bei der reinen Haftpflichtversicherung, ohne den Wagen weiter abzusichern.

Gleichzeitig kann es sein, dass Sie bei einer sehr hohen Selbstbeteiligung die Versicherung im Schadensfall nicht voll ausnutzen. So sind zum großen Teil Beschädigungen versichert, die kein Vermögen kosten. Bei einer Selbstbeteiligung von 300 Euro wird die Versicherung bei einem Steinschlag zum Beispiel nicht belastet. Stattdessen kommen Sie selbst für den Schaden auf. In den meisten Fällen wird eine Selbstbeteiligung von 150 Euro empfohlen. Diese lässt sich zum einen normalerweise problemlos realisieren, zum anderen sinkt durch eine höhere Selbstbeteiligung der jährliche Beitrag oft nicht in einem so starken Maße, dass sich dieser wirklich lohnt.

 

Mehr im Vertrag - Erweiterungen in der Kaskoversicherung

Es ist zudem förderlich, sich vor Unterzeichnung des Vertrages die Erweiterungen der Kaskoversicherung anzuschauen. So bieten manche Unternehmen auch eine Versicherung gegen Zusammenstöße mit Tieren aller Art. Zu diesen gehören vor allem Hunde, Schafe, Kühe und Pferde. Darüber hinaus ist es unter Umständen ebenfalls möglich, eventuell eintretende Motorschäden nach einem Marderbiss versichern zu lassen. Solche erweiterten Optionen kosten in der Regel nur wenig mehr als der reguläre Beitrag. Wenn eine der beschriebenen Situationen eintritt, kann die Versicherung Sie vor größeren Ausgaben effektiv schützen. Bevor Sie den Vertrag abschließen, sollten Sie sich deshalb intensiv mit den angebotenen Leistungen auseinandersetzen. Dass Unternehmen nur Marderbisse, aber keine Folgeschäden, oder lediglich einen Zusammenstoß mit Haarwild zahlen, ist weit verbreitet. Gleichzeitig finden sich jedoch Kaskoversicherungen, die mit solchen Begebenheiten zum Vorteil des Versicherten differenziert umgehen.

 

Der Versicherungswechsel

Teilkaskoversicherung wechselnWenn ein Versicherungswechsel ansteht, ist größere Vorsicht geboten. Bei der normalen Haftpflichtversicherung sind die Unternehmen quasi gezwungen, jeden Antragsteller aufzunehmen, weil eine Pflicht besteht. Bei Kaskoversicherungen sieht das hingegen anders aus. Deshalb sollten Sie vor Kündigung des laufenden Vertrages vorerst auf eine Bestätigung warten, in der sich der Versicherer eindeutig dazu bekennt, Sie aufzunehmen. Erst dann empfiehlt es sich, die Kündigung abzuschicken, damit Sie keine Unterbrechung im Versicherungsschutz haben. Dabei ist es natürlich wichtig, sich an die Fristen zu halten. Falls Sie den Stichtag jedoch verpasst haben, haben Sie trotzdem noch eine Chance, den Vertrag frühzeitig zu verlassen: sobald sich die Versicherungsprämie erhöht, ohne dass ein Unfall daran schuld ist, haben Sie das Recht, innerhalb von einem Monat zu kündigen. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn der Tarif sich aufgrund einer Änderung in der Typ- oder Regionklasse verändert. Vor Abschluss einer Versicherung bei einem anderen Unternehmen können Sie zunächst erstmal bei der bestehenden Versicherung nachfragen. Manchmal haben sich im Laufe der Zeit neue Tarife entwickelt, die meistens günstiger sind als ältere.

 

Hinweis:

In allen Fällen gilt auch hier dasselbe wie bei jedem anderen Vertrag: vor Unterzeichnung sollten Sie unbedingt ins Kleingedruckte schauen. Hier lauern oftmals kleinere oder größere Fallen, die sich durch eine bewusste Versicherungswahl umgehen lassen. Beispielsweise existieren unterschiedliche Zeiträume, in denen die Kaskoversicherung für ein gestohlenes Auto den Neuwert bezahlt. Eine solche Entschädigung sollte mindestens sechs Monate lang bestehen. Bessere Unternehmen gewährleisten Ihnen diesen Schutz für ein Jahr oder sogar einen noch längeren Zeitraum.

 

Themenverwandte Artikel:
>> Was ist die Teilkaskoversicherung?
>> Wie berechnet sich die Prämienhöhe?
>> Das zahlt die Teilkasko!
>> Der Abschluss einer Teilkasko
>> Kosten einer Kfz-Teilkasko
>> Versicherungen vergleichen!
>> Lohnt sich die Teilkaskoversicherung?
>> Wie melde ich einen Schaden?
>> Was tun wenn die Versicherung nicht zahlen will?

 Foto: © MK-Photo, Daniel Ernst - Fotolia.com

HINWEIS! Diese Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien.

Wenn Sie die Browsereinstellungen nicht ändern, stimmen Sie zu. Learn more

I understand

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Logo star-snippets.com